Kontakt.jpg

NACHHALTIGKEIT

Richtlinie zur Nachhaltigkeit für Lieferanten der MBL Maschinenbaubetriebe Lieb GmbH

 

PRÄAMBEL
Nachhaltiges Wirtschaften ist ein langfristiger strategischer Erfolgsfaktor. Wir fühlen uns als Unternehmen der Idee der Nachhaltigkeit verpflichtet. Dies bringen wir im täglichen Handeln und Denken – auch in unserem Leitbild – zum Ausdruck.

Dies wollen wir innerhalb unseres Unternehmens und auch in unseren Geschäftsbeziehungen mit unseren Lieferanten leben.

Die Nachhaltigkeitsrichtlinie für Lieferanten formuliert daher Mindeststandards und definiert die Mindestanforderungen an unsere Lieferanten: Die Einhaltung international anerkannter Menschen- und Arbeitnehmerrechte, die Ächtung von Kinderarbeit und Zwangsarbeit, die Einhaltung gesetzlicher Normen und Umweltrichtlinien sowie vorsorgenden Umweltschutz sowie die Einhaltung und Förderung von geschäftsethischem Verhalten. Wir erwarten außerdem, dass unsere direkten Lieferanten die Einhaltung dieser Richtlinie durch ihre Unterauftragsnehmer und -lieferanten sicherstellen. Sie sind aufgefordert, die Inhalte dieser Richtlinie an alle Beteiligten ihrer Lieferkette weiterzugeben und deren Einhaltung aktiv zu fördern. 

Des Weiteren müssen alle Geschäftsaktivitäten innerhalb der Lieferkette die lokalen Gesetze erfüllen. Wenn nationale gesetzliche Regelungen, internationale Gesetzesbestimmungen, Branchenstandards und die vorliegende Richtlinie das gleiche Thema behandeln, sind stets die jeweils strengeren Bestimmungen anzuwenden.

 

1. Arbeitssicherheit und Gesundheitsschutz

Die MBL Maschinenbaubetriebe Lieb GmbH gewährleistet als Arbeitgeber die 
Arbeitssicherheit, den Gesundheits- und Brandschutz am Arbeitsplatz und garantiert

eine sichere und ergonomische Arbeitsumgebung. Gleiches erwartet die MBL Maschinenbaubetriebe Lieb GmbH mindestens im Rahmen der nationalen 
Bestimmungen von seinen Lieferanten.

 

2. Arbeitszeiten, Sozialleistungen und Vergütung

Die Vergütungen und Sozialleistungen müssen den gesetzlichen Anforderungen 
hinsichtlich Mindestlöhne, Überstunden und vorgeschriebener Sozialleistungen 
entsprechen, ebenso die Einhaltung der Arbeits- und Urlaubszeiten. 
Existieren keine nationalen Gesetze zu den Arbeitszeiten, gelten die Arbeits- und

Sozialstandards der ILO.
 

3. Vereinigungsfreiheit

Die Mitarbeiter müssen offen und mit Respekt sowie gegenseitigem Vertrauen 
innerhalb des Unternehmens und mit der Unternehmensleitung bezüglich der Arbeitsbedingungen kommunizieren können, ohne Nachteile in irgendeiner Form 
befürchten zu müssen. 

4. Freie Wahl des Arbeitsplatzes

Alle Arten von Zwangsarbeit werden von der MBL Maschinenbaubetriebe Lieb 
GmbH nicht toleriert. Grundsätzlich wird die freie Wahl des Arbeitsplatzes respektiert.

Alle Arten von Zwangs- oder Pflichtarbeit sind unzulässig. Ein durch Menschenhandel erzwungenes Arbeitsverhältnis ist ebenso untersagt. Jede Arbeitsleistung muss freiwillig erbracht werden und die Arbeitskräfte können jederzeit das Beschäftigungsverhältnis 
beenden.

 

5. Verbot von Kinderarbeit

Die MBL Maschinenbaubetriebe Lieb GmbH verurteilt Kinderarbeit und hält die Gesetze 
und Vorschriften in Bezug auf das Mindestalter für die Zulassung zur Beschäftigung

und Arbeit ein. Alle Kunden und Lieferanten sind aufgefordert, sich an die Empfehlung

aus den ILO-Konventionen zum Mindestalter für die Beschäftigung oder den Arbeitseinsatz 
von Kindern zu halten.

 

6. Ethische Grundsätze

Die ethischen Grundsätze der MBL Maschinenbaubetriebe Lieb GmbH fundieren auf 
Loyalität, Respekt gegenüber Mitmenschen, Transparenz und Verweigerung gegenüber Korruption und unfairem Wettbewerb. Die MBL Maschinenbaubetriebe Lieb GmbH engagiert sich dafür, allen gleich qualifizierten Mitarbeitern unabhängig von ihrer Rasse, ihrer Herkunft, ihres Glaubens, ihrer Ansichten, ihres Geschlechts, ihrer sexuellen Orientierung oder ihren Alters gleiche Möglichkeiten zu bieten. Diskriminierung in jeder Form lehnt die MBL Maschinenbaubetriebe Lieb GmbH ab.


7. Fairer Wettbewerb und Kartellrecht
Die Lieferanten achten auf fairen Wettbewerb und halten sich an die geltenden und anwendbaren Wettbewerbs- und Kartellgesetze. Sie treffen keine wettbewerbswidrigen Absprachen mit Wettbewerbern, Lieferanten, Kunden oder sonstigen Dritten.

8. Interessenkonflikte
Die Lieferanten müssen die MBL Maschinenbaubetriebe Lieb GmbH über jede Situation informieren, die zu einem Interessenkonflikt führen könnte, z.B. wenn Mitarbeiter-/rinnen von der MBL Maschinenbaubetriebe Lieb GmbH berufliche, private und/oder erhebliche finanzielle Vorteile genießen oder Beteiligungen an einem Unternehmen des Lieferanten haben.

9. Plagiate
Die Lieferanten verpflichten sich, alle notwendigen und angemessenen Maßnahmen in ihrem Verantwortungsbereich einzuführen, damit weder Kunden-Produkte noch ihre bearbeitbaren Komponenten oder Rohstoffe noch das entsprechende Know-how in die Hände von Fälschern, Schmugglern, Dieben oder anderen unbefugten Dritten gelangen oder die legitime Lieferkette verlassen.

10. Geistiges Eigentum
Die Lieferanten müssen vertrauliche Informationen in angemessener Weise nutzen und entsprechend schützen. Lieferanten müssen sicherstellen, dass schützenswerte Daten und die gültigen geistigen Eigentumsrechte der eigenen Mitarbeiter-/rinnen und der Geschäftspartner gesichert werden.

11. Vertraulichkeit und Datenschutz
Der Lieferant verpflichtet sich, bezüglich des Schutzes privater Informationen den angemessenen Erwartungen seines Auftraggebers, der Zulieferer, Kunden, Verbraucher 
und Arbeitnehmer gerecht zu werden. Der Lieferant hat bei der Erfassung, Speicherung, Verarbeitung, Übermittlung und Weitergabe von persönlichen Informationen die Gesetze 
zu Datenschutz und Informationssicherheit und die behördlichen Vorschriften zu beachten.


12. Umweltschutz und Nachhaltigkeit

Jede Produktionstätigkeit ist mit der Nutzung von natürlichen Ressourcen verbunden. 
Die MBL Maschinenbaubetriebe Lieb GmbH möchte die Umweltbeeinträchtigung so 
gering wie möglich halten, indem mit natürlichen Ressourcen sparsam gewirtschaftet 
und das Aufkommen von Reststoffen, Abfall, umweltbelastenden Emissionen und Abwasser vermieden beziehungsweise minimiert wird. Um dies zu erreichen, setzt das Unternehmen bestmögliche Technik ein, insoweit diese wirtschaftlich vertretbar ist, da für die MBL Maschinenbaubetriebe Lieb GmbH die Erhaltung der natürlichen Umwelt als Lebensgrundlage zukünftiger Generationen ein besonderes Anliegen ist. Das Unternehmen verpflichtet sich, alle bestehenden Umweltgesetze und Verordnungen einzuhalten und erwartet dies auch von allen Mitarbeitern und Geschäftspartnern.


13. Ausfuhrkontrollen und Wirtschaftssanktionen
Die Lieferanten verpflichten sich, die für ihr Geschäft geltenden Ausfuhrkontrollbestimmungen und geltende Wirtschaftssanktionen einzuhalten und den Zoll- und anderen Behörden bei Bedarf korrekte und wahrheitsgemäße Informationen darüber zukommen lassen.

14. Schutz vor Vergeltungsmaßnahmen
Die Lieferanten fördern daher für ihre Mitarbeiter-/rinnen Mitteilungswege und richten diese ein, so dass sie Beschwerden einreichen oder über mögliches unrechtmäßiges Verhalten berichten können, ohne Repressionen, Einschüchterung oder Schikanen befürchten zu müssen. Jede Mitteilung wird dabei vertraulich behandelt. Sie ermutigen ihre Mitarbeiter-/rinnen laufend, Fehlverhalten bezüglich des Verhaltenscodex zu melden.

15. Verantwortungsbewusstes Chemikalienmanagement
Die Lieferanten müssen sicherstellen, dass keine Produkte geliefert werden, die Metalle enthalten, deren Ausgangsmineralien bzw. Derivate aus einer Konfliktregion stammen, wo sie direkt oder indirekt zur Finanzierung oder Unterstützung bewaffneter Gruppierungen beitragen oder Menschenrechtsverletzungen verursachen oder begünstigen.

16. Schulungen, Bewusstsein und Transparenz

Die MBL Maschinenbaubetriebe Lieb GmbH hat sich verpflichtet Mitarbeiter mit 
einzubeziehen und das Bewusstsein zur Nachhaltigkeit durch geeignete Informationen

zu fördern. Ebenso werden die Geschäftspartner zu den Themen Verantwortung, Energieeffizienz sowie besserem Umwelt-, Arbeits- und Gesundheitsschutz miteinbezogen und informiert.

Die MBL Maschinenbaubetriebe Lieb GmbH versichert sich, dass jeder Mitarbeiter klar und verständlich über seine Ziele, Rechte und Pflichten und auch über wichtige Neuigkeiten und Ereignisse im Unternehmen informiert wird. Das Unternehmen liefert seinen Kunden qualitativ hochwertige Produkte und Leistungen und versucht stets einen Mehrwert zu bieten. Lieferanten bietet die MBL Maschinenbaubetriebe Lieb GmbH eindeutige und verständliche Verträge an und ermutigt, ähnliche Anforderungen und 
Richtlinien anzunehmen und umzusetzen.

 

17. Kontinuierliche Verbesserung

Das Unternehmen verschreibt sich der kontinuierlichen Verbesserung des Umweltschutzes, 
der Energieeffizienz, des Arbeits- und Gesundheitsschutzes und der sozialen Verantwortung. 

 

18. Umsetzung und Verantwortung

Die Verantwortung für die Umsetzung der Nachhaltigkeitsrichtlinie ist eine wesentliche Führungsaufgabe. Die Vorgesetzten nehmen eine entscheidende Vorbildfunktion wahr. 
Alle Mitarbeiter sind für die Einhaltung dieser Richtlinie und für aktive Beiträge zu deren 
Erfolg verantwortlich.



MBL Maschinenbaubetriebe Lieb GmbH
Stand Dezember 2019

Umwelt – Ziele und Aktivitäten
Ein wirksamer Umweltschutz und der verantwortungsvolle Umgang mit Ressourcen sind für die MBL Maschinenbaubetriebe Lieb GmbH zentrale Anliegen. 
MBL Maschinenbaubetriebe Lieb GmbH sieht darin Potenziale sowohl für eine höhere Wettbewerbsfähigkeit durch Einhaltung höchster Standards als auch für Innovationen und neue Geschäftsideen, aber auch für Kostenoptimierung.

 

Die MBL Maschinenbaubetriebe Lieb GmbH hat ein Beraterunternehmen zur gemeinsamen Entwicklung eines Umweltmanagementsystems beauftragt. Dazu sollen die gesamten Abläufe und Zuständigkeiten so organisiert werden, dass die gesellschaftlichen Ansprüche an ein umweltverträgliches Handeln sichergestellt sind. Weiterhin sollen umweltbezogene Chancen und Risiken frühzeitig erkannt und rechtliche Anforderungen erfüllt werden.

 

Folgende Maßnahmen wurden bereits bis 2019 durchgeführt:

  • schonender Umgang mit Ressourcen (Wasser, Energie, Rohstoffe, Hilfsstoffe)

  • Abfalltrennung

  • Abfallentsorgung durch Fachfirmen mit Entsorgungsnachweis

  • eigene Trafostation zur flexiblen Gestaltung des Strombezuges

  • Einführung von LED-Beleuchtung in allen Gebäudebereichen

  • Wärmerückgewinnung Abluft der Kompressoren

  • Energierückgewinnung von den Fräsmaschinen

  • Ausgabe von Job-Tickets im ÖNPV für Mitarbeitende

  • Nutzung von Firmenfahrrädern für kurze Wege innerhalb des Betriebes bzw. 
    im umliegenden Gewerbegebiet

  • Baumpflanzungen auf dem Firmengelände (Obst- und Ziergehölze)

 
Ziele für 2020:

  • Zertifizierung nach ISO 14001 (Umweltmanagementsystem)

  • Zertifizierung nach ISO 50001 (Energiemanagementsystem)

  • Zertifizierung nach ISO 9001 (Qualitätsmanagement)

  • Bau einer Ladesäule für E-Mobilität zur Nutzung für Mitarbeiter- und Firmenwagen

  • kontinuierlicher Austausch der Firmenflotte hin zu E-Fahrzeugen und Hybridfahrzeugen


Der Energieverbrauch der MBL Maschinenbaubetriebe Lieb GmbH hat sich in den letzten Jahren, durch unsere Energie- und Wärmerückgewinnung, deutlich verringert. 

Geschäftsjahr (GJ) / Energieverbrauch (kWh)                     

2018 / 188386

2017 / 215669

2016 / 218702

2015 / 235837
 

Wir sind zudem fest entschlossen, unseren absoluten Energieverbrauch sowie 
unsere CO2-Emissionen zu reduzieren, auf saubere Energie umzusteigen und neue

Energiegewinnungs-Möglichkeiten zu erforschen.


MBL Maschinenbaubetriebe Lieb GmbH
Stand Dezember 2019

KONTAKT

WARENANNAHME

MBL Maschinenbaubetriebe Lieb GmbH

Schlosserstraße 1 + 

D-38550 Isenbüttel


Tel. 05374 / 9677-0
Fax 05374 / 9677-29 

E-Mail info@mbl-lieb.de

07:00 Uhr bis 11:00 Uhr

12:00 Uhr bis 15:30 Uhr

oder nach Absprache

SERVICE-LINKS

© 2020 MBL Maschinenbaubetriebe Lieb GmbH